Zu einem Urlaub auf Rügen gehört auch ein Besuch des Kap Arkona dazu. Von Sellin - mein Urlaubsort - aus, ist man erst einmal ein Weilchen unterwegs, aber alleine die Fahrt entlang der Küste lohnt sich schon alleine. In Putgarten angekommen, habe ich dann das Shuttle zum Kap Arkona genommen.


 Das flache Land wird hier von drei Türme illuminiert: Der Schinkelturm, der Leuchtturm und der Peilturm. Alle drei Türme kann man heraufkraxeln und hat jeweils eine sehr schöne Aussicht - so habe ich es auch getan. Nachdem sich die Schnappatmung wieder beruhigt hatte, ist nur zu empfehlen Mützen, Hüte und Toupets gut festzuhalten. Es ist schon sehr windig da oben.


VOM KAP ARKONA ZUM FISCHERDORF VITT

Vom Kap Arkona kann man am Strand eine kleinen Spaziergang bis zum Fischerort Vitt unternehmen.

Neben den alten Fischerhäuschen mit regionstypischen Reetdächern kann man auch direkt am Strand frisch geräucherten Fisch genießen und beim Blick auf die raue Küste einen Moment innehalten. Wenn man dann noch - wie ich - bestes Sommerwetter erleben darf, ist der Tag perfekt.